Einbau eines SolCourant

Infos zur Errichtung des wasserführenden Kaminofens

Der normatherm Kaminofen ist bereits mit allen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet. Zum Betrieb des wasserführenden Kaminofens werden nur zwei Rohrleitungen benötigt. Diese beiden Rohrleitungen sind für den Vorlauf und den Rücklauf des erwärmten Wassers vorgesehen. Sie müssen vom Kaminofen zum Heizungsnetz geführt werden. Aus Gründen der Bequemlichkeit kann zusätzlich eine Leitung zu einem Abfluss geführt werden, damit man das interne Wasser im wasserführenden Kaminofen einfacher entleeren kann. Natürlich kann man das Wasser auch einfach mit einem Schlauch entleeren. Weiterhin wird ein Stromanschluss für die Umwälzpumpe benötigt. Die Umwälzpumpe muss nicht in der Nähe des Kaminofens eingebaut werden sondern kann, wie meist praktiziert, natürlich auch an anderer Stelle im Haus z.B. im Bereich der Zentralheizungsanlage eingebaut werden. Wichtig ist nur, das sie so im Heizungskreislauf integriert ist, dass der Regelthermostat des Kaminofens sie ein- und ausschalten kann und die Pumpe bei Betrieb die Wärme aus dem normatherm Kaminofen in ihr Wohnhaus abführt. In diesem Fall kann auch ein Stromanschluss an anderer Stelle im Haus genutzt werden. Der Anschluss des Kaminofens an den Schornstein erfolgt über ein nach oben geführtes Rauchrohr (Durchmesser 150 mm). Die für die Verbrennung im Kaninofen benötigte Frischluft für die Verbrennung kann über eine separate Zuluftleitung von außen zugeführt werden, oder sie wird vom Kaminofen einfach direkt aus dem Aufstellungsraum genommen. Es können durch den Kaminofen z.B. bis zu sieben Heizkörper mit Heißwasser versorgt werden und für eine komfortable Wärmespeicherung bietet sich die Verwendung eines Heißwasserspeichers an. Geeignete, bereits vorhandene Heißwasserspeicher, z.B. bei einer Solaranlage, können natürlich auch vom Kaminofen genutzt werden. Sind mehr als sieben Heizkörper mit Wärme zu versorgen, kann der normatherm Kaminofen als Zweitheizung die Grundlast der Wärmeleistung liefern und in der Übergangszeit im Herbst und Frühjahr vermutlich komplett die benötigte Wärme liefern. Falls der normatherm Kaminofen im Solobetrieb genutzt werden soll, so ist wie bei jeder Heizungsanlage auch ein Ausdehnungsgefäß in die Heizungsanlage einzubauen. Wird der Kaminofen als Zweitheizung genutzt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit schon ein Ausdehnungsgefäß vorhanden, das ausreichend ist.